Designvergleich

das statische Design, Theme, Template

Das statische Template zeichnet sich durch eine feste Seitenbreite aus. Verringert sich die Auflösung des Monitors, so ist nicht mehr die ganze Seitenbreite im sichtbaren Bereich. Ein zusätzliches mobiles Theme, Template oder Design muss genutzt werden. Diese Art der Darstellung ist eigentlich veraltet.

das dynamische Design, Theme, Template

Das dynamische Template stammt noch aus der Zeit, als die meisten Monitore maximal 19 Zoll und mit geringer Auflösung waren. Es füllt immer den ganzen Bildschirm ohne z.B. Grafiken in der Grösse der Darstellung anzupassen. Auf modernen 22 - 24 Zoll Monitoren ist die Optik deshalb gruselig. Auch die Darstellung auf Smartphones ist schlecht, weshalb auch hier unbedingt ein mobiles Theme, Design oder Template genutzt werden muss. Dynamische Designs sollten NICHT eingesetzt werden.

das responsive Design, Theme, Template

Ein responsives Design hat eine festgelegte maximale Breite, z.B 1200px oder 900px. Auch auf hochauflösenden Monitoren wird nur die maximal vorgegebene Breite erreicht. Verringert sich die Breite und damit die Auflösung auf z.B. Smartphones, so passt sich automatisch die Breite den neuen Gegebenheiten an. Damit der Inhalt nicht gequetscht wird, ordnen sich die Elemente, wie z.B. die seitliche Navigation, neu untereinander an. Ein zusätzliches mobiles Design, Theme, Template ist überflüssig. Responsive Designs, Themes, Templates eignen sich besonders für Homepages, machen aber auch bei Blogs, Foren etc. eine gute Figur.

das fluide Design, Theme, Template

Ein Fluides Design, Theme, Template unterscheidet sich lediglich in einem Punkt von einem responsiven: die maximale Seitenbreite wird nicht in px, sondern in % angegeben. Bei. z.B. 100 % (aber in der Regel nicht mehr als 1920px) füllen Sie den ganzen Bildschirm, Grafiken passen sich aber in der Grösse dem Platzangebot an. Damit bleibt eine gute Optik, im Gegensatz zum dynamischen Design, Theme, Template erhalten. Auch Seitenbreiten mit weniger als 100 % sind möglich. Neben Homepages und Onlineshops eignen sie sich sehr gut für Fore, Blogs etc.