Google Richtlinien für Tablets

Richtlinien für Tablets

Wenn Sie Ihre Website für mobile Nutzer konfigurieren möchten, spielen vermutlich auch Tablets eine Rolle. Wir sprechen keine spezifischen Empfehlungen für die Erstellung suchmaschinenfreundlicher Websites aus, die für Tablets optimiert sind. Dennoch haben wir einige Tipps für die Gestaltung von Websites, die sowohl für den Desktop als auch für Smartphones und Tablets geeignet sind.

Responsive Webdesign

Ebenso wie bei Smartphone-optimierten Websites empfehlen wir die Verwendung von Responsive Webdesign. Dabei sendet Ihre Website an alle Geräte den gleichen HTML-Code, jedoch verschiedene CSS-Stilregeln, um die Oberfläche der Website an Desktop-Computer, Smartphones und Tablets anzupassen.

Wenn Sie auf Ihrer Website Responsive Webdesign verwenden, testen Sie sie auf verschiedenen Tablets, um sicherzugehen, dass sie korrekt dargestellt wird. Das ist wichtig, weil Tablets ebenso wie Smartphones unterschiedliche Größen und Displayauflösungen aufweisen.

Gerätespezifische Inhalte

Eine Website kann verschiedene Seiten mit verschiedenem HTML, CSS, JavaScript usw. für unterschiedliche Geräte anbieten. Diese Seiten können entweder dynamisch unter der gleichen URL bereitgestellt werden oder unter separaten URLs. Weitere Informationen zur richtigen Erkennung von Geräten und User-Agents

Bei Websites, die Desktop- und Smartphone-Nutzern unterschiedliche Seiten bereitstellen, aber keine Tablet-optimierte Version haben, erwarten Tablet-Nutzer unserer Erfahrung nach eher eine Desktop-optimierte Seite als die Smartphone-Version.

Wenn Sie Tablet-optimierte Seiten anbieten, sind folgende Richtlinien bei der Konfiguration hilfreich:

  1. Dynamische Bereitstellung: In diesem Fall greifen Desktop-, Smartphone- und Tablet-Nutzer auf die gleichen URLs zu, aber je nach User-Agent wird unterschiedlicher HTML- und CSS-Code gesendet. Wir empfehlen daher dringend die Verwendung des Vary-HTTP-Headers, wie in unseren Empfehlungen für Smartphone-optimierte Websites beschrieben.
  2. Separate URLs für Tablets: Wir empfehlen unbedingt, dem Googlebot das Crawlen der Tablet-URLs zu erlauben und bei jeder Tablet-URL mithilfe der Angabe rel="canonical" auf die entsprechende Desktop-URL zu verweisen.

Soweit der GOOGLE Text.