Siquando Web – ZETA Producer 12 Vergleichstest

4. März 2014

Seit einiger Zeit drängt sich das CMS ZETA Producer in das Bewusstsein von web to date Nutzern. Nicht zuletzt durch einen ehemaligen web to date Nutzer aus der Schweiz, welcher geradezu euphorisch in verschiedenen Foren diese Software anpreist. ZETA wurde anscheinend primär für gewerbliche Kunden entwickelt. Das schließen wir aus dem Fakt, dass auf der ZETA Webseite Preise ohne MWST genannt werden. Die Preise für ZETA Producer liegen zwischen aktuell 169 € incl. MWST (Aktionsangebot gültig bis Ende März, danach 213 €) und 1399 € (ab April wieder 1783 €). Dazu gibt es eine kostenlose, in der Funktionsvielfalt eingeschränkte Testversion gratis. Sicher gibt es noch erheblich mehr Desktopbasierende Homepage Software als nur web to date und ZETA Producer. Gegenüber WebPlus X7, Magix etc. zeichnet sich web to date aber durch einfache Handhabung aus. Web to date gibt es aktuell in der Version 8, welche die letzte Version unter diesem Namen sein wird. DATA BECKER ist in Auflösung und web to date wird in Zukunft wohl vom Entwickler der Software Thomas Henrichs unter dem Namen SIQUANDO weiter vertrieben. Dieser

VERGLEICHSTEST WEB TO DATE 8 / SIQUANDO WEB GEGEN ZETA PRODUCER 12 VERSION BUSINESS

soll nun die Frage klären, ob ZETA Producer schnell zu erlernen und leicht zu bedienen ist. Dazu, und das ist wahrscheinlich der wichtigste Punkt, werden die Ergebnisse, also die entstandenen Webseiten, kritisch unter die Lupe genommen und bewertet.
Vorab schon mal ein Ergebnis. Wir nutzten web / shop to date seit ca. 10 Jahren. Um die Bedienung zu ca. 80 % zu verstehen, benötigten wir damals etwa 3-5 Tage. Die Erfahrung mit einem Desktop CMS war aber auch gering. Um den ZETA Producer 12 so zu bedienen, dass wir eine Webseite (eine der integrierten Vorlagen erweitert und geändert) erstellt und hochgeladen haben, brauchten wir nur 4 Stunden. Die Voraussetzungen waren aber besser.
Dieser Testbericht ist umfangreicher als sonst. Dennoch: gerade web to date Nutzer sollten ihn aufmerksam lesen!

Die Installation

Die Installation von web to date ist etwas langwierig durch den Zwang der Onlineregistrierung.

Die Installation von Siquando Web geht erheblich einfacher!

Die Installation des ZETA Producer (getestet unter Windows 8.1) dauerte weniger als 1 Minute. Danach Programm starten (es wird immer dieselbe Version installiert, verschiedene Versionen werden durch entsprechende Keys aktiviert), Key eingefügt, fertig.

Der Programmstart

Web to date / Siquando Web braucht auf unserem Laptop 23 sec zum starten.

ZETA Producer erledigt dies in 14 sec.

Die Ausstattung Teil 1 – verfügbare Designvorlagen

Web to date hat ca. 70 Designs (Siquando Web 6 Designs weniger), welche kleine Variierungsoptionen haben. Ein paar Farben können geändert werden. Wirklich nutzbar im Sinne von moderner Optik sind davon maximal 20 (Siqu Web 14), und von denen im Sinne von guten SEO-Möglichkeiten vielleicht 5. Ein Beispiel: das Design Carbon ist eines der neueren Designs in der web to date Familie. Es kann aber keine lesbare h1-Überschrift erzeugen, da für die h1-Überschrift eine Grafik verwendet wird. Solche und ähnliche Probleme ziehen sich leider durch sehr viele web to date Design. Moderne responsive Designs bietet web to date nicht, für Smartphones gibt es ein einheitliches Zusatzdesign.

ZETA Producer 12 bietet 45 Webseiten und eine Smartphone Designvorlage. Diese haben Variationen, welche als zusätzliche Designs durchaus bezeichnet werden können. Dadurch gibt es weit über 100 verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. 10 Designvorlagen, mit den Varianten ca. 30, sind responsiv.

Die Ausstattung Teil 2 – einfügbare Plugins

Web to date 8 besitzt ca. 70 Plugins (Siquando Web ca.10 weniger), wie z.B. Textabsatz, Grafik, Galerie etc. Einige hiervon, wie z.B. Laufschrift, Besucherzähler, Event-Animation und andere sind jedoch Dinosaurier längst vergangener Zeiten und gehören nicht auf moderne Webseiten oder funktionieren nicht, wie z.B. der Besucherzähler.

ZETA Producer 12 bietet ca. 40 Plugins (hier Widgets genannt). Die Zahl 40 ist aber nicht mit der 70 vergleichbar, denn z.B. „Text“ bietet die Funktionen der web to date Plugins „Text“, „Aufzählung“, „Tabelle“ und „HTML“ in einem Widget. Und mehr! Der Texteditor bietet erheblich mehr Funktionen als sein web to date Pedant. Nur eine zusätzliche Funktion sei genannt: die Rechtschreibprüfung.

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten

Die web to date / Siquando Web Designs haben, je nach Design auch nicht, folgende Einstellungsmöglichkeiten:
1) Maximal 6 verschiedene Schriftarten
2) Linksbündig oder zentriert
3) Eigene Kopfgrafik
4) Slider im Header
5) Ausrichtung der Sidebar
6) Hauptseiten mit unterschiedlicher Kopfgrafik
Diese sechs Funktionen hat aber kein Design auf einmal. Manche sind nicht zentrierbar, andere haben keine Slider im Header oder weniger Schriften usw.

Die Designs von ZETA Producer 12 können wie folgt angepasst werden:
1) Logo kann eingefügt werden
2) Eigene Kopfgrafik
3) Slider im Header (mit verschiedenen Einblendungsmöglichkeiten)
4) Volle Seitenbreite für den Content oder mit Sidebar
5) Farbe des Seitenhintergrundes oder
6) Grafik für den Seitenhintergrund
7) Farbe der Navigation
8) Textfarbe
9) Hintergrundfarbe Kopfgrafik
10) 6 Schriftarten und 1 Schriftfamilie
11) Sowie Farben, Schriften, Schrittgrößen etc. für Hauptmenu, Suche, Untermenu, Inhaltsbereich…
12) ….
Die Grundeinstellungen passen sehr gut, aber anscheinend kann ALLES angepasst werden.

Gestaltung der Webseiten

Nach den Einstellungen des Designs baut sich die web to date / Siquando Web Webseite durch das untereinander Anordnen verschiedener Plugins auf. Neben einen Textabsatz z.B. eine Tabelle zu platzieren ist nicht möglich. Jedes zusätzliche Plugin wird an unterster Position eingefügt. Bei späteren Erweiterungen ist dies etwas problematisch. Will ich im oberen Seitenbereich ein Plugin positionieren, so muss ich dieses per Pfeiltaste von unten angefangen immer Position für Position nach oben verschieben. Wird dieser Vorgang zu schnell durchgeführt, stürzt web to date ab!

Der ZETA Producer erlaubt das Einfügen neuer Widgets an jeder beliebigen Seite bereits vorhandener Widgets, also links, rechts, über oder unter dem gewählten Widget. So können auch Tabellen neben Texten usw. platziert werden. Dies funktioniert erheblich schneller als mit web to date.

Website Vorlagen

Web to date hat verschiedene Beispielprojekte integriert, welche durchaus bei der Erstellung einer eigenen Homepage hilfreich sein können. Bei Siquando Web scheinen diese zu fehlen.

ZETA Producer 12 hat auch professionell gestaltete Vorlagen, zusätzlich aber die Funktion eine bereits bestehende Webseite zu importieren. Und dies funktioniert ausgezeichnet, wie unser Test belegt.

Vorschau der Webseiten

Will man sein erstelltes Werk begutachten, so muss in web to date / Siquando Web die Vorschaufunktion der gerade bearbeiteten Seite aktiviert werden. Je nach Anzahl und Art der verwendeten Plugins dauert dies kürzer oder länger, auf jeden Fall nicht zu lange.

Bei ZETA gibt es diese Funktion auch. Und sie ist schneller als die web to date Funktion. Aber eigentlich wird sie nicht unbedingt benötigt, da die Designbearbeitung in der korrekt dargestellten Webseite vorgenommen wird. Man sieht also direkt sein Ergebnis.

Vorschau der Website

Um einen Gesamteindruck seines Werkes vor dem veröffentlichen zu erhalten, sollte die komplette Website in der Vorschau betrachtet werden. Hierfür gibt es bei web to date / Siquando Web die Funktion „Website erzeugen“. Kein Problem bei kleinen Seiten, hier geht das recht zügig. Geht es aber um größere Webseiten mit vielen Bildern, so ist web to date ein Zeitfresser. Selbst mit modernster Hardware, also einem Mehrkernprozessor (von dem web to date / Siquando Web prinzipiell nur einen Kern nutzen kann) mit hoher Einzelkernleistung und einer SSD Festplatte, haben wir schon mehrere Stunden! auf ein Ergebnis warten müssen. Für kommerzielle Webseiten ein NoGo! Besonders wenn am Ende eine Fehlermeldung kommt und der ganze Vorgang neu gestartet werden kann.

Die ZETA Producer Entwickler waren positiver Weise bei dieser Funktion sparsam. Sie haben sich die ganze Funktion eingespart. Denn die bereits erwähnte „Vorschau der Webseiten“, welche im ZETA Producer nur „Vorschau“ heißt, erstellt eine Vorschau auf die ganze Website. Und dies schneller, als web to date auf eine einzelne Seite! Respekt!

Veröffentlichen der Website

Ist mit web to date / Siquando Web die „Vorschau der Website“ erfolgreich geglückt, so kann mit lediglich einem Knopfdruck diese veröffentlicht werden. Je nach Einstellung ganz oder lediglich Änderungen. Der Upload ist nicht gerade als schnell zu bezeichnen, weshalb viele web to date Nutzer auch andere ftp-Programme nutzen. Auch bei der Einstellung „differenziell“, also nur Änderungen hochladen, löscht web to date gerne Bilddateien um sie anschließend neu hochzuladen. Oder lädt unmotiviert doch die komplette Webseite hoch.

Auch der ZETA Producer hat verschiedene Optionen zum Hochladen. Entweder komplett oder nur Änderungen. Man kann auch bestimmen, welche Seiten hochgeladen werden. Der integrierte ftp-Uploader scheint besser zu funktionieren. Das Hochladen hat eine ähnliche Geschwindigkeit wie filezilla.

Bildbearbeitung

Web to date / Siquando Web hat eine integrierte Bildbearbeitung. Mit dieser können einfache Aufgaben erledigt werden.

ZETA Producer 12 besitzt ebenfalls eine integrierte Bildbearbeitung. Der Funktionsumfang ist grösser, es können z.B. verschiedene Rahmen und Bildverfälschungen eingefügt werden.

Online CMS

ZETA Producer ab der von uns getesteten Business Version besitzt ein sogenanntes „Online CMS“. Eine Testseite finden Sie hier. Das funktioniert so: Sie fügen einer Seite das Widget „Online CMS“ zu und vergeben für diese Seite ein Passwort. Rufe ich nun diese Seite von irgendeinem Rechner in der Welt auf und füge an die URL ?edit an, so erscheint ein Feld und fragt mich nach dem Passwort. Nach Eingabe des Passwortes können Textabschnitte und Bilder bearbeitet oder neu eingefügt werden. Eine tolle Funktion z.B. für Fußballvereine, wenn der B-Jugendtrainer ganz schnell mit dem Spielbericht sein will.

Sonstiges

Web to date kann auf einem Rechner installiert werden, Siquando web auf beliebig vielen des Lizenzinhabers.

ZETA Producer 12 darf auf 2 Rechnern installiert werden, kann aber wahrscheinlich (ungeprüft wegen Lizenzbedingungen!) auf mehreren Rechnern installiert werden. Hier aber bitte beachten, dass die Lizenzbedingungen dies nicht gestatten.

Beide Programme haben eine Backup Funktion.

In ZETA Producer ist das Programm Team Viewer für eventuelle Fernwartung integriert.

Probleme mit ZETA Producer 12

gab es auch. Z.B. als wir intensiv das Bildbearbeitungsprogramm getestet haben und dauernd alle Funktionen durchklickten, da meldete ZETA eine unzureichende Menge an freiem Arbeitsspeicher und verlangsamte merklich sein Tempo. Es waren aber noch 3 GB von 8 GB Arbeitsspeicher frei. Durch einen Neustart des Programms verschwand diese Meldung und tauchte im Weiteren auch nicht mehr auf.

Bei der Eingabe der Daten für den ftp-Zugang wurde bei der Ordner Auswahl eine Fehlermeldung erzeugt. Erst hat sie uns irritiert, dann haben wir sie (wir waren sicher, dass die Daten korrekt sind) ignoriert. Das anschließende Hochladen klappte dann auch einwandfrei.

Fazit:

Die integrierte Shopfunktion reicht nicht für eine richtigen Onlineshop, bietet aber erheblich mehr Umfang als das web to date Plugin „Jetzt kaufen“.
Web to date / Siquando Web ist langsamer, unflexibler und technisch veraltet. Bisher war web to date / Siquando Web aber in der Disziplin „Einfachheit der Webseitenerstellung mit ordentlichem Ergebnis“ weit vorne. Jetzt aber gilt für ZETA Producer: viel schneller, sehr flexibel, modern, einfacher, viel besseres Ergebnis!
Ein Umstieg von web to date zu ZETA Producer 12 Express ist dringend angeraten. Der Preis dürfte nur etwas höher sein als ein nötiges Update auf den web to date 8 Nachfolger und entspricht etwa dem Preis von web to date. Selbst die teurere Business Version rechnet sich durch schnelleres Arbeiten und modernere Funktionen. Jeder, der mit web to date Next Generation / Siquando Web Pro geliebäugelt hat, sollte sich unbedingt vorher mit ZETA Producer 12 Business beschäftigen. Das Einzige, was für web to date NG spricht, ist die Anzahl der Webseiten. Diese sind hier nicht begrenzt, bei ZETA Producer 12 beträgt sie 150 Seiten. Update Mai 2014: Da die Begrenzung bei ZETA abgeschafft wurde, spricht rein gar nichts mehr für NG bzw. Siquando Web Pro! Wer noch mehr mit seiner Webseite machen will, sollte sich Informationen und Testberichte über die Versionen ZETA Producer 12 Team und Premium besorgen. Wir liefern diesen Test in Kürze nach, hier wird auch etwas mehr über SEO Möglichkeiten berichtet! Nach unserem ausführlichen Vergleichstest web to date vs ZETA Producer 12 haben wir weitere Features von ZETAunter die Lupe genommen.

Zuerst das ZETA Producer 12 Feature Online CMS.

Dieses, ab Version “Business” vorhandene, Feature macht de facto aus dem ZETA Producer ein Semi-Online CMS. Es kann zusätzlich zu angelegtem Inhalt ein Feld an beliebiger Position innerhalb der Webseite eingefügt werden. Von jedem Browser aus ist ein einloggen mit Passwort möglich. So können zusätzliche Inhalte, also Text, Tabellen, Bilder und HTML-Code zugefügt werden.

Es kann aber auch auf einer neuen leeren Seite eingefügt werden. Damit kann dann der komplette Inhalt der Webseite online bearbeitet werden. Allerdings erheblich weniger komfortabel als am PC. Am Design können so keine Einstellungen gemacht werden.

Dennoch: gerade dieses Tool bietet Profis ganz neue Möglichkeiten zur Kundengewinnung.

Das ZETA Producer 12 Feature Shop-Modul,

welches ebenfalls ab der Business Version verfügbar ist, ist entgegen erster Einschätzung tatsächlich für Semi-Onlineshops einsetzbar. Als Semi-Onlineshop bezeichnen wir einen Anbieter weniger, vielleicht bis zu 20, Produkten, der eine Website mit Verkauf betreibt. Hier werden in der Regel erklärungsbedürftige Produkte ausführlich beschrieben und, wo schon mal Besucher auf der Seite sind, auch zum Verkauf angeboten.

Mögliche Bezahlarten sind Vorkasse, Nachnahme, Rechnung und PayPal. Produktvarianten sind möglich. Die Versandkosten können für jedes Produkt variiert werden (nicht bei Varianten). Die verschiedenen Shoptexte können genauso wie die Bestellbestätigungsemail (langes Wort) angepasst werden. Auch ein Widget für Produktaufmacher ist vorhanden. Fazit: kein Pillepalle, sondern ein durchaus brauchbares Feature!

Das ZETA Producer 12 Feature Portable Version,

ab Version Team integriert, ist gleichzeitig simpel und genial. Simpel in der Anwendung, denn: USB-Stick rein, Feature anklicken und schon ist das Programm und Ihre Projekte auf dem Stick. Den Stick in einen anderen Computer einstecken und los geht es. Simple Handhabung und geniales Ergebnis sind hier wohl die richtigen Ausdrücke!

Wird allerdings ein billiger USB 2 Kaufhaus Grabbelkisten Stick an einem USB 2 Stecker benutzt (wie wir es getan haben), verzögert sich die Arbeitsgeschwindigkeit des ZETA Producers um gefühlte 30 %. Die Nutzung eines guten USB 3 Sticks an einem USB 3 Slot bringt hier sicher bessere Ergebnisse. Aber gut funktioniert hat es auch so.

Für die Tests weitere ZETA Producer Features der Versionen Team und Premium warten wir noch auf Infos der ZETA Entwickler. Die vorhandenen Dokumentationen zu Active Directory-Integration, Benutzerverwaltung und Netzwerkfähig fanden wir bis jetzt nicht ausreichend.